DRK - Werden Sie Mitglied

Unsere Einsatzfahrzeuge

Folgende Fahrzeuge befinden sich zur Zeit im Dienst des Ortsverein Augst und werden jeweils für spezifische Aufgaben und Bereiche eingesetzt:



                                 

Rettungswagen RTW  12/86-2

Mercedes Sprinter mit WAS Kofferaufbau
Bj. 2011

Rettungswagen - Mobile Intensive Care Unit

primärer Einsatzbereich: Schnell-Einsatz-Gruppe SEG

weitere Einsatzmöglichkeiten:

Sanitätsdienste, Großveranstaltungen,
Unterstützung des Rettungsdienstes

Fahrzeugausstattung:

  • Sondersignalanlage: 2x Hänsch LED Rundumkennleuchten und
    elektronisches Horn: Kompessor/Stadt/Land im Kühlergrill
  • 2 LED-Frontbiltzer im Kühlergrill
  • 2 LED-Rundumkennleuchten hinten
  • Fußtaster für Sondersignalanlage
  • Umfeldbeleuchtung
  • Heckwarnbeklebung gelb/rot
 
  • Klimaanlage (Fahrerkabine u. Patientenraum)
  • BOS Fahrzeugfunkgerät FuG 8b1
  • Carls FMS Statusgeber Handapparat
  • TETRA-BOS Fahrzeuggerät MRT
  • TETRA-BOS Handfunkgerät HRT
  • Navigationsgerät Garmin Dezl 770 mit Rettungspunkten Rettungskarte Forst RLP und ICE Rettungspunkte
  • Convexis RescueTrack: GPS-Datenübertragungsgerät; Einsatzdaten direkt auf's Fahrzeug-Navi

Ausrüstung:

  • Notfallrucksack Stavenger + XL (nach Rettungsdienststandard)
  • Sauerstoffrucksack Stavenger + Air light
  • Baby-/Kinder-Notfalltasche PAX
  • Notfallmedikamente nach Liste ÄLRD RLP
  • EZ-IO-System (inraosärer Zugang)
  • Defi/EKG Corpuls C3 12-Kanal EKG, Pulsoxymetrie, Pacer,
    Kapnometrie CO2, Blutdruck (NiBP)
  • Notfallbeatmungsgerät Dräger Oxylog 1000 auf Caddy Tragegestell
  • el. Absaugpumpe Weinman AccuVac
  • Perfusor Braun Compact
  • Ausstattung gem. DIN EN 1789 Typ C / DIN EN 1865
  • Schaufeltrage
 

  • Spineboard mit Kopffixierung u. Gurtspinne
  • Vakuummatratze
  • KED-System
  • Beckenschlingen-Satz SAM Sling S/M/L
  • Stryker M1 Roll-in-Trage mit integriertem Kinderrückhaltesystem
  • Tragestuhl Meber, klappbar
  • 3 Schutzhelme
  • Feuerlöscher 6 kg
  • leichtes Rettungswekzeug
  • Federkörner u. Klebeband (Glasmanagemet)
weitere Informationen zum 12/86-2
_________________________________________________________________________________________________________



    



First Responder Einsatzfahrzeug  12/19-2


Nissan X-Trail T30 2,5 Benziner, Automatik 4x4Allrad
Bj. 2006

primärer Einsatzbereich:
First Responder

weitere Einsatzmöglichkeiten:
  • Vorausfahrzeug Zugführer SEG (Kommandowagen)
  • Zugfahrzeug für den SEG-Geräteanhänger

Fahrzeugausstattung:

  • Sondersignalanlage Hella RTK6-SL LED
  • Frontbiltzer LED im Kühlergrill
  • Heckblitzer LED in der Heckklappe
  • Zusatzblinker
  • 230V-Anschluss u. Dauerladegerät
  • Fahrzeuginnenraumheizung 230Volt
  • 1 BOS 4m-Fahrzeugfunkgerät FuG 8b1 mit FMS Statusgeber
 

  • 1 TETRA-BOS Fahrzeuggerät MRT
  • 3 TETRA-BOS Handfunkgerät HRT (1x in Aktivhalterung)
  • 1 BOS-2m-Handfunkgerät FuG 11b
  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung Mobilfunk (Handy)
  • Navigationsgerät Garmin Dezl 770 mit Rettungspunkten Rettungskarte Forst RLP ICE Rettungspunkte
  • Convexis RescueTrack: GPS-Datenübertragungsgerät; Einsatzdaten direkt auf's Fahrzeug-Navi

Ausrüstung:

  • Notfallrucksack mit AED u. Sauerstoff
  • Baby-/Kindernotfallrucksack
  • Defi/EKG Lifepak 12 mit Pulsoxymetrie, Pacer, Halbautomat
  • elektrische Absaugeinheit AccuVac Basic
  • Notfallmedikamente gem. SOP (ÄLRD)
  • EZ-IO-System (intraosärer Zugang)
  • faltbares Spineboard mit Kopffixierung u. Gurtspinne
  • Rettungskorsett (KED-System)
  • Beckenstabilisierungsgürtel
  • 2 Wolldecken + 2 Einwegdecken
  • Einweg-Rettungstuch
   

  • leichtes Rettungswerkzeug:
  • (Brecheisen, Bolzenschneider, Beil, Klappspaten)
  • Federkörner u. Klebeband (Glasmanagement)
  • 2 Rettungsleinen (Feuerwehr-Fangleinen)
  • Absicherungsmaterial Verkehrsunfall (5 Falt-Pylone)
  • persönliche Schutzausrüstung: 2 Helme, Handschuhe, Einsatzjacke
  • Feuerlöscher 6 kg
  • Kennzeichnungswesten Gruppen-/Zugführer SEG-S (blau/rot)
Weitere Fahrzeugbilder

_________________________________________________________________________________________________________

       


Einsatzleitwagen ELW1  12/11-2


Opel Vivaro 1,9 TDI
Bj. 2004

primärer Einsatzbereich: First Responder

weitere Einsatzmöglichkeiten:
  • Einsatzleitwagen ELW1
  • Manschaftstransport MTW
  • Zugfahrzeug SEG-Geräteanhänger

Fahrzeugausstattung:

  • Sondersignalanlage Hella RTK6-SL Xenon
  • Frontbiltzer LED im Kühlergrill
  • 3. Rundumkennleuchte hinten
  • Zusatzblinker
  • 7-Sitzer, Sitzgruppe mit Besprechungstisch
  • 1 BOS 4m-Fahrzeugfunkgerät FuG 8b1 mit FMS Statusgeber
  • 3 TETRA-BOS Fahrzeuggerät MRT
  • 2 TETRA-BOS Handfunkgerät HRT in Ladehalterung
 

  • 3 BOS 2m-Handfunkgerät FuG 11b
  • Mehrfachbesprechung Funktronic Major 2b2
  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung Mobilfunk (Handy)
  • Standheizung
  • Navigationsgerät Garmin Dezl 770 mit Rettungspunkten Rettungskarte Forst RLP ICE Rettungspunkte
  • Convexis RescueTrack: GPS-Datenübertragungsgerät; Einsatzdaten direkt auf's Fahrzeug-Navi

Ausrüstung:
  • Magnettafel mit Zubehör für Einsatzkorrdination
  • Laptop mit Internetzugang u. Drucker
  • Spannungswandler 12Volt - 230Volt
  • 230V-Anschluss  -  externe Stromversorgung
  • Büromaterial
  • Alarm-/Einsatzpläne (Autobahn, ICE ...) 
  • Kennzeichungswesten Führungskräfte
  • 230V-Anschluss u. Dauerladegerät
  • Stromerzeuger Honda EU 20i 1,6 kVA
  • Notfallrucksack mit AED u. Sauerstoff
  • Baby-/Kindernotfall-Rucksack
  • Defi/EKG Lifepak 12 mit Pulsoxymetrie, Halbautomat
 

  • elektrische Absaugpumpe AccuVac Basic
  • 2 Wolldecken
  • Rettungstuch
  • klappbarem Spineboard mit Spinne
  • Absicherungsmaterial für Verkehrsunfäll
  • 2 Rettungsleinen (Fangleinen 30m)
  • Federkörner u. Klebeband (Glasmanagemet)
  • Hand-Megafon
  • Feuerlöscher 6 kg
  • 3 Schutzhelme
Weitere Fahrzeugbilder

_________________________________________________________________________________________________________

                                 

Notfallkrankenwagen NKTW  12/87-2

ehemals RTW 12/86-2

Mercedes Sprinter mit WAS Kofferaufbau
Bj. 2000

Notfall-Krankentransportwagen - Emergency Ambulance

primärer Einsatzbereich: Schnell-Einsatz-Gruppe SEG

weitere Einsatzmöglichkeiten:

Sanitätsdienste, Großveranstaltungen,
Unterstützung des Rettungsdienstes

Das Fahrzeug wird noch bis Anfang/Mitte 2018 im Ortsverein gehalten, da noch nicht alle Helfer
den für den neuen 4,6 Tonnen schweren RTW erforderlichen "Feuerwehr-Führerschein" besitzen.

Fahrzeugausstattung:

  • Sondersignalanlage TOPas Xenon-Blitz-Balken mit
    elektronischem Horn Stadt/Land
  • 2 Xenon-Frontbiltzer im Kühlergrill
  • 2 Xenon-Rundumkennleuchten hinten
  • doppelte Martin Pressluft-Signalanlage
  • Umfeldbeleuchtung
 

  • BOS Fahrzeugfunkgerät FuG 8b1
  • TETRA-BOS Fahrzeuggerät MRT
  • TETRA-BOS Handfunkgerät HRT
  • Navigationsgerät TomTom mit Rettungspunkten Rettungskarte Forst RLP und ICE Rettungspunkte

Ausrüstung:

  • Notfallkoffer (nach Rettungsdienststandard)
  • SOP Notfallmedikamente nach Liste ÄLRD RLP
  • EZ-IO-System (inraosärer Zugang)
  • Defi/EKG Lifepak 12 mit Pulsoxymetrie, Pacer
  • Pulsoxymeter
  • Beatmungsautomat Medumant Standard auf Tragepaltte
  • el. Absaugpumpe Weinman RescueVac
  • Ausstattung gem. DIN EN 1789 Typ C / DIN EN 1865
  • Schaufeltrage
 

  • Spineboard mit Kopffixierung u. Gurtspinne
  • Vakuummatratze
  • KED-System
  • Ferno Roll-in-Trage
  • Kinder-Rückhaltesystem f. Trage
  • 3 Schutzhelme
  • Feuerlöscher 6 kg
  • leichtes Rettungswekzeug
  • Federkörner u. Klebeband (Glasmanagemet)
Weitere Fahrzeugbilder

_________________________________________________________________________________________________________

             

Mehrzweckfahrzeug MFZ1 12/18-2

Ford Transit Kastenwagen, geschlossen
Bj. 1993

primärer Einsatzbereich:
Mannschafts- und Materialtransport

weitere Einsatzmöglichkeiten:

Reservefahrzeug First Responder

Fahrzeugausstattung:

  • Sondersignalanlage:               
  • doppelte Starkton-Hörner
  • Rundumkennleuchten vorne/hinten
  • Zusatzblinker
 
  • BOS Fahrzeugfunkgerät FuG 8b1
  • TETRA-BOS Fahrzeuggerät MRT
  • Feuerlöscher 6kg
  • Haltertungen für Katastrophenschutz-Tragen
  • Notfalltasche / ResQBag


Kontakt



Unterkunft:
Augst Halle
Westerwaldstraße
56335 Neuhäusel

Postanschrift:
DRK Ortsverein Augst e.V.
Triftstraße 6
56337 Eitelborn

Telefon:  02620 - 95 19 433
Telefax:  02620 - 95 19 434
E-Mail senden

Spenden an

Raiffeisenbank Arzbach     
BIC         GENODE51ARZ
IBAN
DE 60 5726 3015 0000 273236
   
Nassauische Sparkasse
BIC         NASSDE55XXX 
IBAN
DE76 5105 0015 0710 1601 51

Einsatzgebiet

Einsatzgebiet